Betriebliches Gesundheitsmanagement / Betriebliche Prävention

Das Unternehmen PROMNITZ steht als Gesundheitsanbieter mit über 26-jähriger Erfahrung nicht nur Privatpersonen, sondern auch für Institutionen und Firmen beratend zur Seite. Wir begleiten Sie gerne auf dem Weg zu einem zielgerichteten Gesundheitsmanagement in ihrem Unternehmen und helfen Ihnen dabei, ein auf Sie abgestimmten Maßnahmenkatalog zu entwickeln und durchzuführen, um das Bewusstsein und die Nachhaltigkeit im Bereich Gesundheit in Ihrer Institution zu sichern.

Was wir Ihnen bieten:

Rückenschule/Wirbelsäulengymnastik:

Beschreibt das Training häufig abgeschwächter Muskulatur zur Minimierung von Schon- und Fehlhaltungen. Dabei werden Übungen im Stehen, Liegen oder auch Sitzen durchgeführt, welche sich stets an physiologischen Bewegungsautomatismen orientieren.

Die Intensitätsformen variieren je nach Trainingszustand der Gruppe, so dass auch die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten gefördert werden. Der Ansatz einer Rückenschule zeichnet sich stets durch eine Kombination von Praxis und Theorie aus.

Arbeitsplatzanalyse:

Fehlhaltungen und einseitige Belastungen am Arbeitsplatz führen häufig zu Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat. Mit Hilfe der Arbeitsplatzanalyse werden Störfaktoren analysiert und eine ergonomische Ausrichtung des individuellen Arbeitsplatzes angestrebt.

Von unterschiedlichen Interventionsprogrammen mit minimalen Aufwand, bis hin zu kleinen Übungen lernt der Mitarbeiter wie er seinen Arbeitsplatz physiologisch optimal nutzen kann und welche Hilfsmittel dazu beitragen können um das tägliche Arbeiten angenehmer zu gestalten.

Manuelle Muskelfunktionstestung:

Die manuelle Muskelfunktionstestung versteht sich als ein diagnostisches Verfahren zur Analyse von muskulären Schwachstellen und trägt dazu bei, Fehl- sowie Schonhaltung genauer zu definieren. Bei diesem Testverfahren agiert der behandelnde Therapeut ohne apparative oder technische Hilfe.

Diese Methode wird sowohl in der Rehabilitation, wie auch bei aktiven Sportlern angewandt. Es gilt hierbei vor allem dem Untersuchten auf Schwächen hinzuweisen und Interventionshinweise zu geben.

Massagen am Arbeitsplatz:

Ein gekonnter Ausgleich zum täglichen Arbeiten bieten mobile Massagen am Arbeitsplatz. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit im häufig eintönigen Berufsalltag für kurze Zeit die Seele baumeln zu lassen, um angenehm verwöhnt zu werden.

Neben der Entspannung besteht hierbei jedoch auch die Gelegenheit körperliche Probleme gezielt anzusprechen und ggf. behandeln zu lassen. Unabhängig von räumlichen Bedingungen können diese Massagen im Sitzen oder auch im Liegen stattfinden.

Pilates:

Diese Form des Ganzkörpertrainings beinhaltet unterschiedliche Atemtechniken, Kraft-, Koordinations- sowie Stretchingübungen und verbindet diese aktiv miteinander. Im Zentrum stehen Bauch-, Hüft-, Po- und Rückenmuskulatur, die Körpermitte, im Pilates auch das „Powerhouse“ genannt.

Pilates konzentriert sich dabei mit sanften sowie teilweise hoch intensiven Methoden auf die Tiefenmuskulatur des menschlichen Körpers.

Entspannungskurse:

Die Möglichkeit auch während der Arbeitszeit einen Ruhepol zu finden, wird durch unterschiedliche Entspannungsverfahren ermöglicht. In angenehmer Atmosphäre werden hier Inhalte aus Yoga, Feldenkrais sowie PMR (progressiver Muskelentspannung) kombiniert und sorgen dafür, dass das Gleichgewicht aus Seele und Geist wieder hergestellt werden. So gelingt es zudem, neue Kraft und Konzentration für den weiteren Arbeitstag zu gewinnen.

Gerne stehen wir ihnen für ihre Rückfragen zur Verfügung.