Selbstverteidigung für unsere Mitarbeiterinnen

Auf das Gefühl hören, Grenzen setzen, „NEIN“ sagen.
 
Wie verhalte ich mich in brenzligen Situationen? Wie setze ich mich zur wehr in Gefahrensituationen? All diese Frage wurden unserem Team am vergangenen Freitag am Standort Görden von Satu Action Artist Sebastian Kopke in einem Selbstverteidigungskurs beantwortet.
 
Auch in dieser dunklen Jahreszeit, führen Teile unseres Teams Hausbesuche durch, die ärztlich verordnet wurden. Vor allem dort sind unsere – meist weiblichen – Mitarbeiter auf sich gestellt.
 
„Selbstschutz beginnt damit, sich gar nicht erst in eine mögliche Gefahrensituation zu bringen. Dabei ist es wichtig, sein Umfeld genau zu beobachten“ – so Kopke, der den Brandenburger und Brandenburgerinnen als SATU bekannt ist.
 
Neben den „harten“ Tritten, Schlägen und anspruchsvollen Griffen, blieb der Spaß natürlich nicht auf der Strecke. So wurde viel gelacht und jeder Teilnehmer durfte ein bis zwei blaue Flecke als Andenken mit nach Hause nehmen.
 
Unser Team freut sich auf eine zweite Runde.
NEIN heißt NEIN.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

15 − 13 =